Veronika Windisch

Austria

Veronika Windisch

Veronika Windisch war eine professionelle Athletin im Short Track und nahm an zwei Olympischen Spielen teil (2010 Vancouver, 2014 Sotschi). Nach den Spielen in Sotschi trat sie zurück und probierte zahlreiche andere Sportarten wie Rennradfahren, Bahnradfahren, Hochhauslaufen und Duathlon aus.

Sie gewann Weltcup-Medaillen im Short Track, Hochhauslaufen und ist österreichische Meisterin im EInschnelllauf und Short Track sowei Vize-Meisterin im Bahnradfahren.

Marco Dallago überredete sie, am Riders Cup in Wagrain-Kleinarl teilzunehmen, wo sie 2015/16 auf Anhieb Zweite wurde. Es folgten zwei Siege in den drauffolgenden Jahren. "Ich hatte unglaublich viel Spaß dort zu fahren, deshalb wollte ich ein großes Event ausprobieren wie das Red Bull Crashed Ice in Marseille."

Veronika studierte Sportwissenschaften und schloss dies mit einem Master-Abschluss ab. Sie besitzt die österreichische Lizenz als Fitness- und Athletiktrainerin, arbeitet als Lehrerin an einer Schule und studiert nebenbei noch Biologie.