Red Bull Crashed Ice

Der schnellste Sport auf Schlittschuhen

Ice Cross Downhill

Ice Cross Downhill ist der schnellste Sport auf dem Eis: Man nehme die besten und härtesten Ice-Skater der Welt, eine spannungsgeladene Atmosphäre, atemberaubende Austragungsorte und Tausende Quadratmeter gefrorenes Wasser. Das Resultat? Red Bull Crashed Ice! Die Athleten rasen mit Geschwindigkeiten von über 80 km/h anspruchsvolle Strecken hinunter, die mit Drops, Haarnadelkurven und Gap-Jumps gewürzt sind. Bei jedem der Stopps werden Punkte für die Weltmeisterschaft vergeben. Der Teilnehmer, der am Ende der Saison die meisten Punkte gesammelt hat, wird zum Weltmeister gekrönt.

Seit der Premiere 2001 hat sich Red Bull Crashed Ice zu einer der fesselndsten Wintersportarten der Welt entwickelt. Im Kampf um den Sieg rasen die Athleten in Vierergruppen Schulter an Schulter eine bis zu 600 Meter lange Downhill-Strecke hinab, die mit Schikanen, Sprüngen und Buckeln gespickt ist. Dabei stehen Drängeln, Sliden und Sprinten auf dem Programm, aber die Regeln sind ganz einfach: Wer als Erster im Ziel ist, gewinnt.

Hunderttausende Zuschauer haben bisher die Rennen auf den immer raffinierter werdenden Strecken verfolgt – auf Skihängen in den Bergen und auf urbanen Strecken mitten in der Stadt. Während die Rennen anfangs als Einzelveranstaltungen abgehalten wurden, ist Red Bull Crashed Ice seit 2010 eine offizielle Weltmeisterschaft.

Sieh dir den Trailer zur Saison 2016/17 an

Riders Cup

Der Riders Cup spiegelt wieder, wie die Top-Athleten den schnellsten Sport auf dem Eis auf das nächste Level gehoben haben. Einige Skater haben in Kooperation mit lokalen Skigebieten und Verbänden ihre eigenen Strecken gebaut. Die Events des Riders Cup werden „von Ridern für Rider" organisiert und sind Teil der Ice Cross Downhill World Championship. Sie finden oft in der Nähe der Haupt-Tourstopps statt und werden von den gastgebenden Ridern auf ihren selbst designten und gebauten Heimstrecken veranstaltet. Es gibt ein eigenes Riders Cup Ranking, aber die Teilnehmer am Riders Cup können sich auch wertvolle Punkte für die Ice Cross Downhill World Championship verdienen. Der Gewinner eines Rennens erhält 250 Punkte für die Gesamtwertung der Weltmeisterschaft, also 25% der 1000 Punkte, die man bei den Haupt-Tourstopps absahnen kann.

Die Athleten aus mehr als 15 Nationen, die an Red Bull Crashed Ice und Riders Cup teilnehmen, trainieren das ganze Jahr über. Sie stammen aus unterschiedlichsten Sportarten, vom Alpinskifahren bis zum Mountainbiken.

Mehr anzeigen

Der Track

Wie baut man einen Ice Cross Downhill Track

Die Regeln

Die Saison 2016/17 steht unmittelbar bevor. Höchste Zeit, sich noch einmal mit den Regeln auseinanderzusetzen! Vom benötigten Equipment bis hin zum Weg, den ein Athlet im Wettkampf gehen muss, um in den Finals der Ice Cross Downhill Weltmeisterschaft starten zu können – dieses Video zeigt die wichtigsten Regeln und Bestimmungen. 

Mehr anzeigen

Die Regeln des Red Bull Crashed Ice

Die Geschichte

Ein Blick zurück auf 15 Jahre Ice Cross Downhill